• from 10:00 until 13:00 o'clock (Europe/Berlin)

  • Unser Smartphone verbindet uns mit der Lebenssituation von Menschen rund um den Globus. Der Abbau der vielfältigen Rohstoffe im Handy ist mit oft schwerwiegenden sozialen und ökologischen Folgen verbunden. In der Produktion werden Arbeitsrechte verletzt und auch nach ihrer Nutzung gelangen gebrauchte Geräte zum Teil auf Elektroschrotthalden in Ländern des Globalen Südens.
    Die Multiplikator*innen-Schulung lädt ein, sich mit der Wertschöpfungskette von Mobiltelefonen auseinanderzusetzen und als politische*r Bürger*in und Konsument*in ins Handeln zu kommen. Materialien und Methoden rund um das Smartphone können erkundet und ausprobiert werden – von einer Bildungskiste mit Lernstationen für Jugendliche, über einen Konsumkrimi bis zur möglichen Integration des Themas in konsumkritische Stadtrundgänge. Außerdem gibt es Raum für Austausch und Reflexion zum Aufgreifen des Themas im eigenen Bildungskontext.

    Die Fortbildung ist ein Angebot vom Eine Welt Netz NRW, dem Programm Bildung trifft Entwicklung, SÜDWIND-Institut und dem oikos-Institut der EKvW.

    *Wo: * Jugendherberge Bochum
    DJH-Jugendgästehaus Bermuda3Eck
    Humboldtstraße 59 - 63
    44787 Bochum

    Wer: Eingeladen sind Referentinnen des Bildungsprogramms „Bildung trifft Entwicklung“ und Engagierte aus dem Eine Welt Bereich, Lehrerinnen, Jugendreferentinnen, und alle, die als Multiplikatorinnen am Thema Smartphone interessiert sind.

    Hinweis: Die Fortbildung wird auf Englisch durchgeführt.
    Für alle, die sich im Englischen nicht ganz sicher fühlen, gibt es bei Zoom eine Übersetzungsfunktion, die gerne genutzt werden kann.

    *Infos und Anmeldung: *
    Lina Dybowski, Bildung trifft Entwicklung beim Eine Welt Netz NRW e.V. | Tel.: 0251 28466925

    Anmeldefrist ist der 11.09.2023. Wir würden uns freuen, wenn Sie den eigenen beruflichen / ehrenamtlichen Hintergrund kurz nennen

Bookmark Bookmarked
    1. 0