• from 18:30 until 20:30 o'clock (Europe/Berlin)

  • Expulsados - Vertrieben
    Filmvorführung (dt. UT) und Gespräch mit dem Autor und Regisseur Dassaev Aguilar
    Zeit: 21.12.2021, 18:30 – 20:30 Uhr (Online via Zoom, Spanisch mit Simultanübersetzung ins Deutsche)

    Dort, wo in Honduras extraterritoriale Sonderentwicklungszonen (Privatstädte, ZEDEs) geplant und gebaut werden, fürchten die Menschen Vertreibung. Der honduranische Filmemacher Dassaev Aguilar hat die Orte besucht, an denen aktuell die ZEDE Próspera und die ZEDE Morazán entstehen. Er hat Investoren und Betreiber interviewt, mit Einwohner*innen der betroffenen Gemeinden gesprochen und die Protestbewegung gegen die ZEDE porträtiert.
    Wir diskutieren mit Dassaev Aguilar über seine 43-minütige Dokumentation und mit einem/einer Expertin aus Honduras über die aktuelle Frage:
    Kann es der designierten Mittelinks-Regierung unter Xiomara Castro gelingen, die ZEDE zu stoppen?
    Anmeldung bei: elsal@oeku-buero.de
    https://www.oeku-buero.de/details/expulsados-ve...
    PS. Film und Thema können auch für diejenigen vor Euch/Ihnen interessant sein, die sich nicht speziell mit Honduras beschäftigen. In El Salvador plant die Regierung Bukele "Bitcoin-City", auf den Kleinen Antillen entsteht ein ähnliches Projekt und auf der Insel São Tome (Golf von Guinea) ist eine Privatstadt analog zum honduranischen Modell geplant, die Investoren gehören auch dort rechten "libertären", demokratiefeindlichen Kreisen an (https://andreaskemper.org/2021/11/11/privatstad...). Weitere Privatstädte könnten auf dem afrikanischen Kontinent folgen, z.B. in Ghana und der Elfenbeinküste.

Bookmark Bookmarked
    1. 0