• from 18:00 until 21:00 o'clock (Europe/Berlin)

  • Das dokumentarische Theaterstück „Die Mittelmeer-Monologe“ vom Autoren und Regisseuren Michael Ruf ist wortgetreues Theater zum Thema Flucht und Seenotrettung. Die Texte stammen aus Interviews, welche weder inhaltlich noch in ihrer sprachlichen Ausdrucksweise verändert wurden. Es werden die Geschichten erzählt von den politisch Widerständigen Naomie aus Kamerun und Yassin aus Libyen, sowie von den Aktivist*innen Selma und Joe, die dem Sterben auf dem Mittelmeer etwas entgegensetzen.

    Einen dieser vier Monologe kannst du am 15.07.2020 zwischen 18:00 – 21:15 Uhr live an deinem Telefon erleben. Du wirst von einem*r der Schauspieler*innen angerufen und hörst dein exklusives Telefon-Theater mit der Möglichkeit danach in Austausch zu kommen.
    Anschließend kannst du in einem zweiten Telefonat im 1:1-Gespräch über deine Eindrücke, Fragen und Gedanken mit (lokalen) Aktivist*innen oder auch dem Regisseuren Michael Ruf sprechen.

    Möchtest du mehr zum Stück, zu den gesprochenen oder den sprechenden Menschen an deinem Telefon hören? Wie ist die aktuelle Situation an Europas Außengrenzen? Welche Möglichkeiten gibt es aktiv zu werden?

    Schreibe bis zum 14.07. eine Mail an theater@wort-und-herzschlag.de mit deinem Namen, deiner Telefon-Nummer, aus welchem Ort du anrufst (optional) und erwähne wenn du zwischen 18.00 und 21.15 Uhr zeitliche Einschränkungen hast und wir antworten dir, in welcher Stunde und von wem du mit zwei Anrufen rechnen kannst!

    Weitere Informationen unter https://www.wort-und-herzschlag.de/

    Die Veranstaltung "Mittelmeer-Monologe" wird in Kooperation mit dem Projekt Snapshots from the Borders des Eine Welt Netzwetzwerk Thüringen durchgeführt.

Bookmark Bookmarked
    1. 0