• from 15:00 until 18:00 o'clock (Europe/Berlin)

  • Die mobile Kommunikation bestimmt unseren Alltag. Handys, Smartphones und Tablets sind allgegenwärtig. Aber unter welchen Bedingungen werden Handys in Asien gefertigt und die dafür benötigten Rohstoffe in den Minen von Afrika, Asien und Lateinamerika aus dem Boden geholt, und wo werden die alten Geräte entsorgt?

    Wollen Sie an Ihrer Schule, in Ihrer Kirchengemeinde, in Ihrer Bildungseinrichtung eine Veranstaltung zum Themenfeld Handy durchführen? Die Fortbildung kann sowohl als Einstieg in das Thema Handy, als auch als Vertiefung genutzt werden.

    Die Teilnehmenden werden Informationen zum Lieferkettengesetz in Deutschland erhalten. Außerdem werden sie das Erfolgsmodell “Das Weltspiel” aus der Bildungsarbeit zum Thema Handy vom EPiZ Reutlingen kennenlernen. Die Themen der Fortbildung nehmen Bezug auf die nachhaltigen Entwicklungsziele der Agenda 2030, z.B. Ziel 8 „Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum“ und Ziel 12 „Nachhaltige/r Konsum und Produktion“.

    Wie kann dieses Thema in der Bildungsarbeit angegangen und erfasst werden, wie kann man seiner Bedeutung gerecht werden, und welche Möglichkeiten bietet dabei die „Handy-Aktion“ in Baden-Württemberg? Bei dieser Fortbildung treffen sich Referent*innen der Initiative Lieferkettengesetz und des Programms „Bildung trifft Entwicklung“ mit Interessierten aus dem schulischen und außerschulischen Bildungsbereich des Globalen Lernens/ Bildung für Nachhaltige Entwicklung. Es geht um den gemeinsamen Erfahrungsaustausch und das Kennenlernen von verschiedenen Veranstaltungsformaten zum Thema „Handy“. Rund um die „Handy-Aktion“ wird Bildungsmaterial aus unterschiedlichen Perspektiven vorgestellt. Gemeinsam mit den Akteur*innen aus Ihrer Region wollen wir die möglichen Handlungsfelder definieren und die nächsten Schritte für Ihr Engagement zum Thema Handy planen.
    Weitere Informationen zur „Handy-Aktion“ finden Sie hier:

    www.handy-aktion.de

Bookmark Bookmarked
    1. 0