Showing 48 of 48 results with topics: Consumption and production

  • Fachforum Konsum & Produktion
  • StandarX
  • Digitales Fachforum am 19. -20. November
  • Eine Welt-Promotorin für die Region Braunschweig
  • Testgruppe
  • #sporthandeltfair
  • Felix Roll
  • Estefany Melo Online Fair-Trade Kochsession mit dem Weltladen SchmalkaldenMit unserer #Nachhaltigkeitschallenge hast Du diese Woche schon einige Tipps für nachhaltigeres Essen bekommen. Jetzt ist die Gelegenheit, auch ganz praktisch gemeinsam nachhaltig und fair zu kochen- mit unserer virtuellen Kochsession!Mit unserer #Nachhaltigkeitschallenge hast Du diese Woche schon einige Tipps für nachhaltigeres Essen bekommen. Jetzt ist die Gelegenheit, auch ganz praktisch gemeinsam nachhaltig und fair zu kochen- mit unserer virtuellen Kochsession!
  • Eva-Maria
  • Aktionsgruppe Lieferkettengesetz in Thüringen
  • Lieferkettengesetz: Niederschwellige, interaktive Informationsaufbereitung
  • Kirchengemeinden auf dem Weg der Transformation
  • Gabriele Radeke
  • Interkulturelle Woche 2021 Sömmerda - Orga-Team
  • Eine Welt-Promos Berlin
  • Fashion Revolution Week (FRW)
  • Moni Sarkadi
  • Manuel Blendin
  • Christine Prießner
  • Leon Meyer zu Ermgassen
  • Micha Louwers
  • Anna-K. Thiel
  • Jochen Hertrampf
  • DEAB Intern
  • Melanie Malter-Gnanou
  • Kleingruppe OE Prozess Neutrales Szenario
  • Eine Welt Netzwerk Thüringen
  • Quilombo Eine-Welt VereinLaden
  • Gundula Büker
  • Cora Steckel >> Restmittel 2021: SDG-Förderprogramm für Bildungsprojekte in Ostdeutschland/Berlin <<Liebe Engagierte der **entwicklungspolitischen Bildungsarbeit**, des Globalen Lernens, **der Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE)**, der **Umweltbildung** sowie der **politischen Bildung**, der **SDG-Fonds** (Förderprogramm für Projektvorhaben der entwicklungspolitischen Bildungs- und Informationsarbeit im Inland) der **Stiftung Nord-Süd-Brücken** verfügt in diesem Jahr noch über **Restmittel**! Ihr Verein arbeitet im Rahmen von Bildungsangeboten zu nachfolgenden oder ähnlichen Fragestellungen, zu den **17 Nachhaltigkeitszielen (SDG)** der Agenda 2030: * Was bedeutet der Klimawandel für Länder des globalen Südens und was können wir tun? * Welche Zusammenhänge gibt es zwischen unserer Ernährungsweise und den Anbaubedingungen von tropischen * Früchten in den Produktionsländern? * Welche Folgen hat die Corona-Pandemie anderswo in der Welt? * Handy, Elektroauto und Textilien – Ressourcennutzung und Menschenrechte: Gleiche Rechte für alle? u.v.m. Bei den Themen Ihrer Bildungsangebote werden stets **globale Perspektiven** einbezogen und Zusammenhänge zwischen Ländern des so genannten Globalen Südens und des Globalen Nordens aufgezeigt? Sie führen dazu an Schulen oder an außerschulischen Lernorten Projekttage und Seminare mit Kindern und Jugendlichen oder Ausstellungen und Informationsveranstaltungen mit Erwachsenen durch? Sie gestalten zu globalen Themen Aktionen im öffentlichen und politischen Raum, z.B. Konferenzen, Podiumsdiskussionen, Kampagnen, öffentlichkeitswirksame Aktionen? **Fortlaufend** (zum 20. jeden Monats) können im SDG-Fonds Fördermittel von **bis zu 6.000 EUR** für entwicklungspolitische Bildungs- und Informationsprojekte beantragt werden. Die nächste Antragsfrist ist der **20.10.2021**. Zudem können zu sechs Fristen jährlich Fördermittel von **bis zu 15.000 EUR** beantragt werden (nächstmögliche Frist hier: **01.11.2021**). Die Projekte können auch überjährig stattfinden. Weitere Informationen zum SDG-Fonds und zu den Fördermodalitäten finden Sie auf der Webseite des [SDG-Fonds](https://nord-sued-bruecken.de/foerderung/foerderprogramme/in-sdg.html). Bei Fragen zu den Fördermodalitäten sowie zur Antragstellung im SDG-Förderprogramm können Sie jederzeit sehr gerne auf mich zukommen! Herzliche Grüße Cora Steckel Koordinatorin Projekte Inland, BIKO & SäLa-BNE, Verwendungsnachweise (EZ-Projekte) Stiftung Nord-Süd-Brücken [c.steckel@nord-sued-bruecken.de](c.steckel@nord-sued-bruecken.de) 030-42 85 13 87 https://nord-sued-bruecken.de/foerderung/foerderprogramme/in-sdg.html
  • Tim Strähnz Druck erhöhen - Kampagnenvideo teilenLiebe Aktive, morgen findet die letzte Kabinettssitzung in diesem Jahr statt. Für die Bundesregierung ist das morgen somit die letzte Chance, sich doch noch in diesem Jahr auf ambitionierte Eckpunkte für ein Lieferkettengesetz zu einigen. Aus diesem Anlass haben wir kurzfristig noch einmal ein Kampagnenvideo erstellt, das wir in drei Teilen veröffentlichen. Teil 1 haben wir soeben veröffentlicht. Ihr findet es hier: https://twitter.com/LieferkettenG/status/1338864948487733250 https://www.facebook.com/InitiativeLieferkettengesetz/posts/426323602075424 Wir möchten euch kurzfristig bitten, dieses Video so stark wie möglich zu verbreiten! • Auf Twitter gerne retweeten und dabei @RegSprecher, @BMWi _Bund @peteraltmaier und @CDU taggen! • Auf Facebook wäre es toll, wenn ihr das Video crossposten würdet - für alle Trägerorganisationen haben wir auf FB schon eine entsprechende Anfrage gestellt, die ein*e Admin eurer jeweiligen FB-Seite noch bestätigen müsste. Alle anderen Organisationen möchten wir bitten, sich bei Interesse an Crossposting bei Johannes zu melden. Alternativ dazu könnt ihr das Video teilen. • Wenn ihr es bei Twitter oder FB selber hochladen möchtet, findet ihr die Videodatei hier: https://wika.bg-edv.com/index.php/s/jEzNNeycBPYaz5E • An einer Instagram-Anpassung arbeiten wir gerade noch. Morgen ab 13:00 ist die Kanzlerin außerdem zur Fragerunde im Parlament. Wir wissen, dass ihr da auch eine Frage zum Lieferkettengesetz gestellt werden wird - ebenfalls ein guter Zeitpunkt, sich auf Social Media zu Wort zu melden! Morgen (Mittwoch) werden wir voraussichtlich auch Teil 2 und 3 des Videos veröffentlichen. Wir halten euch auf dem Laufenden! Eine ausführliche Version des Videos mit allen drei Teilen findet ihr ab morgen dann auch im Header unserer Website: www.lieferkettengesetz.de Mit herzlichen Grüßen aus dem Kampagnenbüro der Initiative Lieferekettengesetz Hanna & Johannes